create your own web page


Geschichten

Es ist ein warmer Tag im spät August. Wir beendeten gerade ein Meeting bezüglich einer Private Label Beer Marke welches seinen Ursprung vor einigen Monaten hatte. Doch wie es der Zufall so will, alles ging schief heute.

Das Meeting war angesetzt um 11 Uhr heute morgen. Ich erschien pünktlich 5 vor 11 steckte meinen Schlüssel in Schloss und da passierte es. Mein Schlüssel brach ab und der Rest davon steckte tief im Zylinder des Schlosses. Glücklicherweise, leben wir im Zeitalter von Handys und so suchte ich direkt nach Schluesseldienst Basel und es dauerte keine 20 Minuten und das Schloss war ausgetauscht.

Direkt gegenüber unserem Biergartens ist ein kleines Cafe und Peter, mein Termin, und ich machten es uns dort gemütlich.

Nachdem wir beide unseren Cafe vor uns hatten und es eigentlich ein schöner Sommertag auf der Terrasse war dachte ich laut: Tage wie diese und im selben Atemzug fügte Peter an: Selbiges dachte ich auch gerade und du wirst es mir nicht glauben letzte Woche war ich in einer ähnlichen Situation. Ausgeschlossen aus meinem Haus verzweifelt nach dem Handy suchend googelte ich nach einem Schlüsseldienst in Basel.

Wir beide lachten über diesen Zufall und keine 5 Sekunden später rief jemand. Peter, bist du es?

Es war Benjamin der freundliche Schlüsselnotdienst von nebenan.

Peter, hast Du dich wieder ausgeschlossen? fragte er.

Hallo Benjamin, was für ein Zufall, dass Du kommst. Nein, meinem Freund Klaus ist der Schlüssel im Zylinder abgebrochen und jetzt kommst du um die Ecke.

Ich war am lachen, so klein ist die Welt und wie groß sind die Odds, dass wir Beide denselben Schlüsseldienst in Basel kontaktieren.

Es dauerte nur eine kurze Weile und Benjamin tauschte das Schloss gegen ein neues Sicherheitsschloss aus und wir führten unsere Unterhaltung im Lokal fort. Klaus ist ein alter Hase aus der Getränke Branche und vor einiger Zeit kamen einige Gastronomiefreunde und ich auf die Idee unsere Eigene Bier Marke haben zu wollen. Auch Klaus spielte mit dem Gedanken und war schon wesentlich weiter in der praktischen Umsetzung. Seine Nachforschungen umfassten bereits Gedanken und die Entscheidung die richtige Contract Brewery zu finden.

Und nach intensiven Unterhaltungen der Entschluss war gefasst. Wir bekommen unsere Eigene Bier Marke.

Die Aufgabenliste war immer noch immens. Neben der Entscheidung unseres zukünftigen Absatzmarktes, kam uns zugute dass wir unsere ersten Basis Umsätze durch unsere Eigenen Gastronomien erfolgreich abdecken. Die ersten Gedanken ob wir dadurch genug Umsatz haben wurden irrelevant durch die Partnerschaft mit Peter. Anstelle nur eines lokalen Marktes war unser erster Zielmarkt National.

Durch mein Marketing und Design Studium wurde der nächste Schritt recht einfach. Ein passendes Design und Logo zu entwerfen. Die Jungs von PrivateLabelBeer.de taten Ihres dazu und unterstützten uns mit notwendigen Details auf die wir zu achten haben. Unsere Basis Entscheidung waren Bierfässer. Nun kam noch die Entscheidung hinzu ob wir mit Flaschen oder Bierdosen national starten sollen.

Pfand ist leider immer ein Dilemma und aus der Romantik unsere Jugend, entschieden wir uns für Bierdosen. Leicht zu transportieren, und einfach im See oder Fluss zu kühlen. Der einzige negative Beigeschmack sind die Hohen Mindestbestellmengen der Bierdosen Hersteller. 250 bis 300.000 Dosen als Erstbestellung, ist eine Menge auf den ersten Blick. Genauer betrachtet sind es nur 12.000 Trays oder 76 Paletten und das im halben Jahr. Ja das ist machbar.

Weitere Wochen vergingen und neben unserem Marketing plan mit lokaler, nationaler und übernationaler Ausrichtung es war so weit. Der Eröffnungsfeier unseres ersten Bieres rückte näher. Wir planten ein Eröffnungsevent in all unseren 20 Gaststätten, Biergärten und Restaurants. Geladen waren natürlich neben unseren Freunden und Bekannten alle Stammkunden und auch die Lokale Presse. Kombiniert war die Nacht mit einem 20 Bands in 20 Bar Events und die Anfrage war riesig.

Wir hielten unseren Namen überwiegend in Verschwiegenheit bis zum offiziellen Fassanstich.

Der Goldene Vogel war geboren.

In den folgenden Tagen, hörten wir noch ständig in der Presse von unserm Band Event und auf jedem Bild war das Logo unseres Goldenen Vogels Abgebildet. Es war ein großartiger Start. Doch wie ein Freund immer zu sagen pflegte: Eine Ehe und ein Geschäft sind kein Quicky und so sehen wir uns einer Menge Arbeit voraus mit dem großen Vergnügen den Tag mit einem guten und eigenen kalten Glass Bier beenden zu können.

Das ist es wert.


Copyright © lesjuliannes.com

YOU NEED SUPPORT?
Email: support@microsoft.com


    Free Web Hosting